Sparzinsen Vergleichvom 16. August 2017: kostenlos auf zinsenvergleich.net

Kredite von Privatpersonen: Online anfragen und Wunsch finanziert bekommen

Heute, den 16.08.2017 für Sie aktualisiert.

Neben der Möglichkeit, einen Kredit bei einer Bank aufzunehmen, kommt natürlich auch die Kreditaufnahme direkt von "Privat" in Frage. Während Banken im ihrem Kreditgeschäft auf der einen Seite Geldeinlagen von Kunden annehmen, zum Beispiel über Sparbücher oder über Tages- bzw. Festgelder und auf der anderen Seite an Kreditnehmer Kredite vergeben, wird unter einem Kredit von Privat verstanden, dass man sich direkt an Privatleute wendet, die einem das notwendige Geld zur Verfügung stellen. Die Kreditplattform kredit.life informiert hier über den Privatkredit aus dem Internet.

Private Kredite können vielfältig ausgestaltet sein. Die gängigste Form ist die, dass man sich eine klar bestimmte Summe Geld leiht und mit dem Kreditgeber einen festen Zins, meist auch eine Sicherheit sowie einen Termin für die vollständige Rückzahlung vereinbart. Das heißt, der Kredit wird auf einmal ausgezahlt und man kann seine Investition bzw. Anschaffung damit sofort tätigen. Anschliessend zahlt man das geliehene Geld zusammen mit den Zinsen, zum Beispiel in monatlichen Raten oder am Schluss der Laufzeit, zurück. Als Sicherheit können zum Beispiel das Einkommen oder dingliche Werte dienen, die herangezogen werden können, sollte der Kredit nicht wie vereinbart zurückgezahlt werden.


Klassische Bezugsquellen für einen Kredit von privat

Wenn es um einen Kredit von Privat geht, sind klassischer Weise die Familie, Freunde oder Bekannte die ersten Ansprechpartner. Aber auch Arbeitgeber sind manchmal bereit, ihren Mitarbeitern, zum Beispiel bei Gründung einer Familie, mit einem Kredit zu helfen. Daneben gibt es private Geldverleiher, die in Zeitungsanzeigen offerieren. Meist sind solche Kredite, die über Zeitungen angeboten werden jedoch als unseriös einzustufen, weil beispielsweise horrende Bearbeitungsgebühren vor der eigentlichen Auszahlung verlangt werden.


Moderne Bezugsquellen für den Kredit von privat

Seit einigen Jahren gewinnt das sogenannte Crowdlending, manchmal auch Crowdfunding genannt, zunehmend an Bedeutung. Crowlending heisst, dass mehrere Personen zusammen (crowd) über das Internet auf sogenannten Kreditmarktplattformen Geld an Privatpersonen, sei es für Anschaffungen oder bestimmte Projekte, Geld leihen (lend) und dafür eine Rendite verlangen. Man unterscheidet dabei das sogenannte Peer-To-Peer-Lending (P2P), also das Geldverleihen von Privatleuten an Privatleute und das Peer-To-Business-Lending (P2B), also das Geldverleihen von Privatleuten an Unternehmen. Darüber hinaus hinaus gibt es sogenannte Social-Lending Plattformen, bei denen das Helfen bei sozialen Projekten im Vordergrund steht.

Bekannte und grosse Kreditplattformen hierzulande sind Auxmoney, Smava, Lendico oder CrossLend.


Vor- und Nachteile für private Kreditnehmer und Anleger

Die Kreditaufnahme bei privaten Personen über das Crowdlending gestaltet sich oft einfacher als die Kreditaufnahme bei einer Bank. Banken sind per Gesetz verpflichtet, eine besonders intensive Bonitätsprüfung durchzuführen. Sie bedienen sich neben klassischen Auskunfteien, wie der Schufa, eigenen Scoring-Verfahren, mit denen Bonität bzw. die Ausfallwahrscheinlichkeit für die Rückzahlung statistisch ermittelt wird.

Diese Verfahren sind oftmals nicht sonderlich transparent und so kann es sein, dass eine durchaus kreditwürdige Person als Kreditnehmer abgelehnt wird, weil bestimmte Merkmale, die ihm zugeordnet werden, rein statistisch den Schluss zulassen, dass mit einiger Wahrscheinlichkeit Probleme bei der Rückzahlung auftreten werden oder weil in der Vergangenheit schon zu viele Kredite an Personen mit bestimmten Merkmalen vergeben wurden.

Der wesentliche Vorteil für Kreditnehmer bei Crowdlending-Plattformen ist, dass auch dann Chancen auf eine Kreditvergabe bestehen, wenn sie bereits bei einer Bank abgelehnt wurden. Der Nachteil sind oftmals höhere Zinsen als banküblich.

Der Vorteil für die Anleger besteht darin, dass sie höhere Zinsen als für klassische Geldanlagen bei der Bank, wie Tages- oder Festgeld, erwarten können. Allerdings müssen sie damit rechnen, das der Kreditnehmer trotz Bonitätsprüfung ausfällt und sie einen Totalverlust hinnehmen müssen.



Eigenschaften eines Kredits von privat

Beim Crowdlending stellt der Kreditnehmer nach erfolgter Bonitätsprüfung sein Projekt den Anlegern vor. Die Anleger entscheiden dann jeder für sich, ob sie sich mit einem bestimmten Betrag am Vorhaben beteiligen möchten. Entscheidend für die Finanzierung ist dass genügend Anleger zusammen kommen. Selbst Personen, die zwar generell zahlungsfähig sind, aber aus verschiedensten Gründen bei einer Bank keinen Kredit bekommen, wie etwa Personen mit einem Schufa-Eintrag mit Erledigungsvermerk, haben eine Chance auf eine Kreditvergabe über eine Crowdlending-Plattform. Allerdings müssen sie entsprechend ihrer Risikoklasse mit recht hohen Zinsen rechnen. Bei laufenden Vollstreckungsmassnahmen besteht allerdings auch bei Crowdlendern keine Möglichkeit einen Kredit aufzunehmen.

Für Gründer sind Crowdlending-Plattformen ideal, da sie regelmässig wenig Aussucht auf einen Kredit bei einer Bank haben. Kreditnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Kreditbeträge betragen je nach Anbieter zwischen mindestens 1.000 EUR höchstens bis zu 120.000 EUR. Die Laufzeiten bewegen sich zwischen 6 und 144 Monaten. Für die Kreditvermittlung erheben die Anbieter meist recht hohe Vermittlungsprovisionen. Bei den meisten Anbietern ist eine kostenfreie vorzeitige Rückzahlung vorgesehen. Die Möglichkeit eine Restschuldversicherung abzuschließen ist zumindest bei den größeren Anbietern möglich, aber im Einzelfall recht teuer.


Kreditvergabe beim Kredit von privat trotz ungünstigem Schufa-Scoring möglich

Selbstverständlich prüfen auch Crowdlending-Plattformen die Bonität von Kreditnehmern und gilt keinesfalls, dass alle Kreditwünsche über Crowdlending erfüllt werden können. Allerdings müssen die Kreditplattformen keine Risikogrenzen einhalten, da sie ja selbst kein originäres Kreditrisiko eingehen. Sie dienen lediglich als Vermittler. Das Ausfallrisiko müssen diejenigen übernehmen, die das Geld verleihen. Daher ist im Einzelfall eine Kreditvergabe trotz einem Eintrag bei der Schufa möglich, zum Beispiel wenn dieser mit einem Erledigungsvermerk versehen ist. Sie gelten dann mit einem höheren Risiko als der Durchschnitt behaftet. Kreditnehmer mit einem solchen höheren Bonitätsrisiko müssen natürlich mit höheren Zinsen rechnen. Die Anleger entscheiden umgekehrt selbst darüber, ob sie das Risiko eingehen wollen und die in Aussicht gestellte Verzinsung in einem angemessenen Verhältnis zum Risiko steht. Kreditvergaben an Personen, gegen die Vollstreckungsmaßnahmen laufen, können allerdings keinen Kredit beantragen.


Bonitätseinstufungen

Die Bonitätseinstufung für Kreditnehmer erfolgt nach sogenannten Rating- bzw. Scoring-Systemem. Die Crowdlendingplattformen bedienen sich dabei meist bei externen Dienstleistern, wie bei der Schufa, der Creditreform.

Daneben haben einige Crowdlending-Plattformen eigene Scoringsysteme entwickelt, wie etwa Auxmoney.

Die Scoringsysteme der Auskunfteien sind dabei meist recht ähnlich, kommen aber manchmal aufgrund einer unterschiedlichen zugrundeliegenden Datenbasis zu unterschiedlichen Aussagen. Daher bedienen sich die Crowdlending-Plattformen auch mehrerer Auskunfteien. Beim Schufa-Scoring erfolgt die Einteilung von sehr geringer Ausfallwahrscheinlichkeit (bis 2,5%) bis sehr hohe Ausfallwahrscheinlichkeit (50% und höher).

Die Creditreform hält für Ihre Kunden die sogenannte CEG-Ampel bereit. Ist das Ergebnis der CEG-Ampel grün, bedeutet das, das keine Negativmerkmale vorliegen und die Auszahlungswahrscheinlichkeit nur halb so hoch wie im Durchschnitt ist. Bei Gelb ist eine doppelt so hohe Ausfallwahrscheinlichkeit wie im Durchschnitt gegeben, aber es liegen keine Negativmerkmale vor. Bei Rot liegen Negativmerkmale vor.

Mit dem Ergebnis der Bonitätsprüfung wird der Kreditnehmer in eine sogenannte Risikoklasse eingeteilt. Beim Auxmoney-Score sind das zum Beispiel Klasse AAA und daraus folgend sehr niedrigen Zinsen für den Kredit mit bester Bonität bis zur Klasse E mit gerade noch akzeptabler Bonität und folglich recht hohen resultierenden Zinsen.


Alter beim Kredit von Privat

Kreditnehmer müssen bei allen Crowdlending-Plattformen das 18. Lebensjahr vollendet haben, also volljährig sein, um einen Kredit aufnehmen zu können. Erst ab Volljährigkeit besteht eine uneingeschränkte Geschäfts- und Prozessfähigkeit, die für eine Kreditaufnahme notwendig ist.


Kreditbeträge

Die Kreditsummen, die bei Crowdlending-Plattformen aufgenommen werden können, sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. So können bei Auxmoney Kredite von 1.000 EUR bis 25.000 EUR beantragt werden, bei Lendico von 1.000 EUR bis 30.000 EUR, bei CrossLend ab 1.500 EUR und bei Smava sind sogar Kreditbeträge von 1.000 EUR bis 120.000 EUR möglich.


Kosten & Gebühren eines Kredits von privat über das Internet

Die Gebühren, die neben den Zinsen für eine Kreditaufnahme erhoben werden sind sehr unterschiedlich, sodass sich ein Vergleich in jedem Fall lohnt. Bei Auxmoney wird eine Vermittlungsgebühr für die Kreditvergabe in Höhe von zur Zeit 2,95% erhoben und darüber hinaus eine monatliche Servicegebühr von 2,50 EUR. Smava dagegen verlangt eine Vermittlungsgebühr von 3%, mindestens aber 60 EUR, dafür aber keine zusätzlichen Gebühren.

Bei CrossLend wird die Vermittlungsgebühr individuell festgelegt, ebenso bei Lendico, wo zwischen 0,25% und 4,5% der Kreditsumme verlangt werden.


Laufzeiten & Zinsen eines Kredits von privat

Die Mindest- bzw. Höchstlaufzeiten sind bei den meisten Anbietern unterschiedlich gestaltet. Bei Auxmoney kann man Kreditlaufzeiten von 12 bis 60 Monate beantragen, bei Crosslend und Lendico zwischen 6 bis 60 Monate und bei Smava sogar zwischen 12-144 Monate.

Die Zinsen sind im Wesentlichen abhängig von der Bonität des jeweiligen Kreditnehmers sowie von der Laufzeit und der beantragten Kredithöhe. Einerseits erfolgt ein Risikoaufschlag auf den jeweils angebotenen Nominalzins, der sich nach der Einstufung in die jeweilige Risikoklasse richtet. Andererseits haben längere Kreditlaufzeiten tendenziell höhere Zinsen zur Folge, weil sich das Ausfallrisiko über einen längeren Zeitraum in der Zukunft erstreckt.

In Tests bietet Smava zur Zeit die günstigsten Zinsen von den betrachteten Anbietern. Die Kreditaufnahme bei bester Bonität und kurzer Laufzeit ist hier bereits ab etwa 1% p.a ohne Berücksichtigung von Risikoaufschlägen möglich. Bei Auxmoney beginnt der Einstiegszins bei etwa 3% p.a. und bei CrossLend bei etwa 3,3% p.a. Bei Lendico werden die Zinsen vollständig nach der Bonität individuell festgelegt.


Kündigungsmöglichkeiten eines privaten Onlinekredits

Bedient ein Kreditnehmer die vereinbarten Raten nicht oder treten mehrfach Zahlungsstörungen auf, kann die Crowdlending Plattform im Auftrag der Anleger den Kredit fällig stellen, was regelmäßig auch erfolgt. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass der Kreditnehmer unrichtige Angaben gemacht hat. Die geschuldete Restsumme ist dann seitens des Kreditnehmers auf einmal zu bezahlen.

Auch die Kreditnehmer haben in den vielen Fällen die Möglichkeit ihren aufgenommen Kredit jederzeit vollständig zurückzubezahlen. Bei Auxmoney, Smava, Lendico sowie bei Crosslend werden hierfür keine zusätzlichen Gebühren erhoben.



Personengruppen & Gründe für den Kredit von privat

Die Finanzierung eines Projektes oder einer Anschaffung über einen Crowdlender als Alternative zum Bankkredit ist für viele Gruppen interessant.

Für Interessenten mit besonders guter Bonität kann ein günstiger Zins oder eine flexiblere Verwendungsmöglichkeit als bei der Hausbank den Ausschlag geben sich an Anleger im Internet zu wenden. Bei Personen mit geringerer Bonität, aber generell vorhandener Zahlungsfähigkeit ,kann es vorkommen, dass ein Kredit bei der Bank abgelehnt wurde, was nicht automatisch bedeutet, dass der Kredit nicht zurückgezahlt werden kann. Da bei Crowdlending-Plattformen die Anleger und nicht die Bankenstatute über eine Kreditvergabe entscheiden, haben auch diese Personen die Möglichkeit einen Kredit aufzunehmen. Ebenso können Gründer noch keine Geschäftsberichte vergangener Jahre vorlegen, weshalb sie bei einer Bank meist schlechte Aussichten auf einen Kredit haben.


Kredit von privat für Selbständige und Existenzgründer gut geeignet!

Für Existenzgründer ist es wesentlich einfacher über Crowdlending an einen Kredit zu kommen, da sie naturgemäss noch keinen vergangenen Geschäftserfolg verbuchen können. Bei der Kreditprüfung bei Banken müssen gesetzlich vorgeschrieben im Regelfall die letzten drei Geschäftsberichte bzw. Einnahmen-Überschussrechnungen, einen Finanzplan sowie einen detaillierter Businessplan vorgelegt werden, meist erst gar keine Kreditvergabe an Gründer ohne zusätzliche Sicherheiten möglich ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass Existenzgründer bei einigen Plattformen, wie zum Beispiel bei Auxmoney, den Zins den sie zahlen möchten, selbst festlegen können. Im Rahmen einer sogenannten Reverse-Auction, kann dieser Zinssatz sogar sinken, wenn sich besonders viele Anleger beim Projekt engagieren wollen.


Studenten & Azubis

Auch Studenten und Auszubildende können bei den Crowdlending-Plattformen einen Kredit aufnehmen, zum Beispiel um ein Auslandsjahr zu finanzieren. Voraussetzung ist natürlich die Volljährigkeit und das Vorhandensein eines ausreichenden Einkommens zur Bedienung des Kredites. Die Möglichkeit Bafög zu beantragen, sollte ebenso in Betracht gezogen werden, da dies eine sichere Einkommensquelle darstellt und solange es gewährt wird keine Kosten verursacht. In der Regel muss das Bafög-Darlehen erst nach Abschluss der Ausbildung bzw. des Studiums zurückgezahlt werden.


Zur Konsumfinanzierung einen Kredit von privat aufnehmen?

Eine Konsumfinanzierung zum Beispiel für Elektronikwaren, Reisen oder eine Hochzeit ist genauso möglich. Hiebei sollte sich der Kreditnehmer jedoch fragen, ob bei entsprechender Bonität eine Finanzierung des neuen Fernsehers beim Händler nicht günstiger ist. Die Anleger sind generell bei reiner Konsumfinanzierung etwas zurückhaltender, sodass der Erfolg der Finanzierung nicht unbedingt garantiert ist.


Umschuldung mittels eines Kredits von privat

Eine Kreditumschuldung ist immer dann sinnvoll, wenn ein Kredit zu relativ hohen Konditionen abgeschlossen wurde und ein neuer Kredit wesentlich günstigere Konditionen verspricht, zum Beispiel auch bei bestehenden Dispositionskrediten Eine Zusammenfassung mehrerer bestehender Kredit zu einem neuen Kredit mit relativ zu den alten Krediten besseren Konditionen kann ebenso sinnvoll sein. Grundsätzlich sind Umschuldungen bei den verschiedenen Crowdlending-Plattformen vorgesehen. Allerdings sollte eine kostenlose Möglichkeit zur Ablösung bei der Bank, die den bisherigen Kredit vergeben hat, bestehen, da sonst eine im Einzelfall recht teure Vorfälligkeitsentschädigung zu bezahlen ist, welche die Umschuldung unwirtschaftlich machen kann. Auch müssen die zum Teil recht langen Kündigungsfristen von bis zu 6 Monaten beachtet werden. Der Crowdlending-Plattform ist im Falle einer Umschuldung eine sogenannte Restschuldbescheinigung der Bank vorzulegen. Die Kreditsumme wird dann direkt an die andere Bank überwiesen.


Umzug, Renovierung auf Pump

Unverhofft kommt oft. Manchmal muss man zum Beispiel für die neue Arbeitstelle in eine andere Stadt bzw. Wohnung ziehen oder die Heizungsanlage muss kurzfristig vor dem Wintereinbruch ausgetauscht werden. Dies ist natürlich mit entsprechenden Kosten verbunden, auf die man nicht immer vorbereitet war. Crowdlending-Plattformen bieten hier eine gute Alternative zum klassischen Bankkredit. Wer umfangreicher renoviert oder sogar energeisch sanieren möchte, der sollte prüfen, ob ein staatlich geförderter, günstiger Sanierungskredit infrage kommt.


Autokauf

Die Anschaffung eines neuen Autos ist ein weiterer Klassiker bei den Kreditanfragen und bei allen P2P Plattformen vorgesehen. Bei speziellen Autokrediten als eigene Kreditklasse, z.B. bei Auxmoney, muss zur Sicherheit der Fahrzeugbrief hinterlegt werden, das heisst, das Auto wird verpfändet und die Kreditsumme wird direkt an das Autohaus weitergeleitet.



Sicherheit beim Kredit von privat

Das Crowdlending-Portal übernimmt als Kreditvermittler kein Kreditrisiko. Dieses ist von den Anlegern zu tragen, die das Projekt finanzieren. Jedoch wird eine detaillierte Bonitätsprüfung der Kreditnehmer und eine Projektprüfung durchgeführt, um das Vertrauen gegenüber den Anlegern aufrecht zu erhalten. Denn fallen besonders viele Kredite auf einer Plattform aus, könnten das Anlegervertrauen auch in die Plattform schwinden.

Kreditnehmer sollten sich vor einer Kreditanfrage generell fragen, ob eine Anschaffung zum jetzigen Zeitpunkt unbedingt notwendig ist. Die Aufstellung eines Haushaltsplanes ist jedem Fall sinnvoll. Darüber hinaus können sie die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes und damit des gesicherten Einkommens oftmals selbst viel besser einschätzen. Auch im Falle einer plötzlichen Arbeitslosigkeit oder Krankheit ist der Kredit zu bedienen und es muss genug zum Leben übrig bleiben. Soweit die Möglichkeit einer Restschuldversicherung besteht, sollte diese gegebenenfalls in Betracht gezogen werden.


Identifikation

Zur Identifikation wird ein sogenannten PostIdent-Verfahren durchgeführt. Das bedeutet, dass der Antragsteller mit einem von der Webseite des Crowdlenders herunter zu ladendem Formular und seinem Personalausweis oder Reisepass mit gültiger Meldebescheinigung zur nächsten Postfiliale gehen muss, um sich zu zu legitimieren. Die Post sendet die Unterlagen direkt zum Crowdlender und der Kreditnehmer bekommt ein paar Tage später Post ins Haus, meist zusammen mit einem Code über den er sein Konto beim Crowdlender freischalten und das Projekt nach einer Vorprüfung veröffentlichen kann.


Einkommen & Ausgaben

Man kann sich genau soviel Kredit leisten, wie nach Abzug aller monatlichen Ausgaben, wie Miete, Versicherungen, Telefon, Lebenshaltungskosten, Autokosten und sonstigen regelmäßigen Verpflichtungen sowie eines Puffers übrig bleibt, um die monatliche Kredittilgung und Zinsen zu begleichen. Das bedeutet dass die Kredithöhe nicht das erste Entscheidungskriterium ist, sondern die Höhe der monatlichen Tilgungs- und Zinszahlungen. Es muss vom Einkommen nach Abzug aller Ausgaben noch genug übrig bleiben, um seinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Im Einzelfall kann das bedeuten, besser eine längere Kreditlaufzeit zu wählen, um die monatlichen Tilgungs- und Zinszahlungen besser bestreiten zu können. Bei der Kreditvergabe wird auch ein entsprechender Sicherheitspuffer eingerechnet.


Gegenstände als Sicherheit

Zum Teil ist eine dingliche Sicherung in Form von beweglichen Sachen möglich. So wird zum Beispiel beim speziellen Autokredit von Auxmoney das zu kaufende Auto verpfändet und der Fahrzeugbrief einbehalten. Der Kredit wird dabei auch nicht dem Kreditnehmer ausgezahlt, sondern direkt dem Autohaus überwiesen, bei dem das Auto gekauft wurde. Bei zwei Raten Zahlungsverzug, wird das Auto über einen Gerichtsvollzieher eingezogen und verwertet. Der Autokredit wird allerdings nur für Neuwagen oder werthaltige junge gebrauchte Autos vergeben, da man davon ausgeht, das diese im Falle des Falles zügig verwertet werden können. Ältere Gebrauchtwagen oder etwa die eigene Briefmarkensammlung eignen sich nicht als dingliche Sicherheit, da erhebliche Verwertungsschwierigkeiten vorhanden sind.


Bürgen und zweiter Kreditnehmer

Aufgrund der Konstruktion, dass Crowdlending-Plattformen in Deutschland mit Partnerbanken zusammenarbeiten, welche die gesamte Abwicklung der Zahlungsströme übernehmen und diese Partnerbanken den Kredit bei Zustandekommen der Finanzierung zunächst auszahlen und die Anlagegelder von den Anlegern einziehen, ist wie bei einem normalen Ratenkredit einer Bank die Stellung eines Bürgen und gegebenenfalls auch ein zweiter Kreditnehmer möglich. Dies sollte man vorher im Einzelfall beim Crowdlender bzw. der zwischen geschalteten Partnerkreditinstitut erfragen, falls diese Möglichkeit auf der Webseite nicht vorgesehen sein sollte.


Vorgehen bei Zahlungsschwierigkeiten

Wenn der Kreditnehmer eine Kreditrate nicht pünktlich bezahlt, bekommt er eine Mahnung, die mit Gebühren verbunden ist. Wird mehrfach nicht pünktlich bezahlt kann eine erhebliche Zahlungsstörung und damit ein klarer Vertragsbruch vorliegen, der zur Fälligstellung des gesamten Restkredites führen kann. Werden zwei aufeinander folgende Raten nicht bezahlt wird der Kredit in jedem Fall fällig gestellt und muss auf einen Schlag zurückbezahlt werden. Dem Kreditnehmer muss klar sein, dass hier wenig Verhandlungsspielräume bestehen. Wenn der fällig gestellte Kredit auch nicht bezahlt wird, wird der Kreditnehmer zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung gezwungen und es folgen Vollstreckungsmaßnahmen, etwa eine Lohnpfändung.


Restschuldversicherung für den Kredit von privat abschließen

Eine Restschuldversicherung soll im Falle des Todes und bei Arbeitslosig- bzw. Arbeitsunfähigkeit sicherstellen, dass die Kreditraten weiterhin bedient werden.

Sollten sich Kreditnehmer für eine Versicherung entscheiden, kann sich das positiv auf die Beurteilung und Entscheidung der Anleger, die den Kredit finanzieren sollen, auswirken.

Jedoch wird die Restschuldversicherung nicht bei allen Crowdlending-Plattformen angeboten. So bietet CrossLend derzeit keine Versicherung an.

Bei Smava und Auxmoney dagegen besteht die Möglichkeit des Versicherungsschutzes. Die Versicherungsprämie ist dabei für die gesamte Laufzeit bei Auszahlung des Kredites zu entrichten. Die Kosten hierfür werden in die monatlichen Kreditzinsen eingerechnet, so dass sich der Zins entsprechend bei Abschluss einer Restschuldversicherung erhöht.

Der Kreditnehmer kann dabei zwischen einer Versicherung nur für den Todesfall, einer Versicherung für den Todesfall und für den Fall der Arbeitsunfähigkeit sowie einem Komplett-Schutz, der auch eine mögliche Arbeitslosigkeit beinhaltet, wählen. Die Gebühren betragen je nach Umfang der Versicherung etwa 0,5 bis 4,5% des Kreditbetrages bezogen auf die gesamte Laufzeit.

Weitere Navigation auf unserer Seite